HC Wr. Neudorf
21.01.2024 19:29 Age: 42 days

GENERALPROBE GING MÄCHTIG DANEBEN

SONNTAG. - Generalprobe für das Halbfinale für unsere Damen - und die wurde gehörig verpatzt. Es gelang uns selten die starke Defensive der Postlerinnen zum knacken. In einem fehlerhaften Spiel (von beiden Seiten und den Unparteiischen) gab es letztlich eine 1-3 Niederlage. Die Erkenntnis daraus? Eine Medaille ist in weite Ferne gerückt, gegen den AHTC sind wir krasser Außenseiter!

Die erste Hälfte gegen Post sieht klare Feldvorteile für uns, wir haben rund 70% Ballbesitz, aber auch weil wir immer wieder fast minutenlang hinten hin und her spielen. Chancen sind Mangelware - beide Teams kommen eher durch Zufall zu Möglichkeiten, scheitern aber immer wieder an der gegnerischen Torfrau. Nach der Pause versuchen wir dann schneller zu spielen, kommen jetzt auch zu Torchancen - aber die Effektivität fehlt, unsere Schußleistungen sind ausbaufähig. Aus einer Strafecke gelingt Kathi endlich der Führungstreffer (33.), aber schon 2 Minuten später der Ausgleich nach einem Fehlpass vor dem eigenen Tor. Im letzten Viertel wird die Partie hektisch - Post kommt durch einen 7-Meter (vor dem auch noch Torfrau Michi wegen Spielverzögerung - obwohl die Uhr steht - ausgeschlossen wird) zum Führungstor. In die Hektik kassieren wir das 1-3 und können auch mit 6 Feldspielerinnen das Spiel nicht mehr drehen - auch weil wir da wieder einige tolle Setzer auslassen. Dumm gelaufen - im Halbfinale kann es nur besser werden.

Einige ausgelassene Chancen (das kennen wir ja auch von anderen Teams) und viele individuelle Fehler ergeben für unsere Girls bei Arminen eine klare 0-9 Niederlage. Der frühe Spieltermin war scheinbar nicht ideal. Kein Tor auch für unsere Unter-10: im Lokalderby gibt es eine 0-3 Niederlage. Auch wenn da mehr drinnen gewesen wäre - es gab keine Punkte!

SAMSTAG. - Klarer Heimsieg unserer Herren, die jetzt aus 2 ausständigen Spielen 4 Punkte für den Titel benötigen. Leicht haben wir es uns nicht gemacht, weil einerseits wichtige Spieler (Jo, Thomas) fehlten, auf der anderen Seite die Hälfte unseres Teams bereits in der Unter-18 voll durchspielen musste. Dennoch: Aufgabe gelöst.

Dabei beginnt das Spiel der Herren mit einem Knalleffekt: 3 Chancen vergeben und mit dem ersten Angriff der Gäste macht der HC Wien das 0-1. Aber wir behalten die Nerven, spielen konzentriert nach vorne und machen Tor um Tor. Aus 15 Großchancen werden es letztlich 8 Tore, das ist stark. Nach der Pause wird die Partie zerfahrener, da gehen bei einigen unserer Jungs auch die Kräfte etwas aus, aber das ändert am klaren Sieg nichts mehr. Jetzt warten noch 2 Auswärtsspiele auf uns - und mit 4 Punkten sind wir endgültig durch.

Unsere Unter-18 schnuppert gegen den HC Wien an der Sensation, ist nahe dran zu punkten. Aber die Tatsache, dass wir keinen Tausch haben entscheidet in der zweiten Hälfte die Partie. Dennoch haben unsere Jungs ein gutes Spiel abgeliefert. Anders unsere Unter-14: obwohl Gegner Lieferung keinen Tausch hat setzt es für uns eine knappe Niederlage. Warum ? Weil wir kein Tor erzielen können.

Ups, was ist denn da passiert? Unsere Minis führen gegen Hernals zur Pause sicher mit 5-2, steuern einem klaren Sieg entgegen. Mach der Pause geht nichts mehr und wir verlieren noch 5-6. Dumm gelaufen. Gegen Universitas halten wir uns aber mit einem Kantersieg schadlos. Bravo !