HC Wr. Neudorf
01.12.2019 15:02 Age: 10 days

HURRA: SIEGE FÜR UNTER-12, UNTER-14 UND HERREN !

SONNTAG. - Der erste Tag im Dezember bringt uns kein (Spiel-)Glück. Speziell unsere Damen I und unsere Unter-14 hätten sich mehr verdient. Schon im Spiel der Damen II gegen Westend läuft vieles gegen uns: toller Start mit Führungstor, dann ein glücklicher Ausgleich der Wienerinnen und nach der Pause verteilen wir Geschenke und Westend siegt noch klar. Unsere Damen I machen viel richtig - aber nicht alles. Se vergeben einfach zu viele Chancen, können zahlreiche Strafecken nicht verwerten aber immerhin gelingt es den 1-2 Pausenrückstand auszugleichen. Im Bemühen um das Führungstor laufen wir in einen Konter und vergeben dann noch 2 Ausgleichschancen: dumm gelaufen trotz einer starken Leistung.Ähnlich unsere Unter-14, die gegen Post sensationell spielt, eine gute Defensivleistung zeigt und sich viele Chancen (darunter auch Strafecken) erarbeitet. Diese werden aber vergeben und so kommt Post nach einer kleinen Unachtsamkeit zum einzigen Treffer im Spiel. Wir sind die moralischen Sieger stehen aber mit leeren Händen da. Und auch die Unter-10 ist in ihrem Spiel auf Augenhöhe, scheitert aber an der "Neudorf-Seuche" (Chancen vergeben) und verliert knapp 0-1!

SAMSTAG. - Es geht ja doch - unsere Teams können noch gewinnen. Unsere Unter-12 feiert in Mödling einen knappen aber verdienten 2-1 Erfolg. Ebenfalls in Mödling setzt sich unsere Unter-14 verdient mit 3-1 durch und kann endlich die "schwarze Serie" in Lokalderbys durchbrechen.

Die Damen I erreichen nach einer durchwachsenen Leistung bei Post ein 3-3. Sie liegen zur Pause (nach 9-4 Torchancen für uns !!) mit 1-3 zurück. Nach der Pause dauert es lange ehe wir unsere klare Überlegenheit ausnützen können und noch ein 3-3 holen. Dramatik im Penalty-Shoot-Out: 16 Versuche sind insgesamt nötig bis wir uns mit 4-3 en Zusatzpunkt holen.

Unsere Herren holen gegen den HTC ebenfalls 3 Punkte. Vor der Pause vergeben sie aber viele Chancen, müssen sich mit einem 1-1 zur Pause begnügen. Nach dem Wechsel machen die Wiener mehr fürs Spiel, unsere Jungs stehen aber gut. Und im Finish machen wir mit 2 Tore (davon jenes von Felix S ein echtes Traumtor) alles klar. Ein Drama erleben unsere Damen II: nachvielen Fehlern im Spiel liegen wir zur Pause 1-4 zurück. Die Mäsdels zeigen aber Moral und holen Tor um Tor auf. Bei 4-4 scheint ein Punkt sicher, da wir 12 Sekunden vor dem Ende den Ball haben. Aber eine fürchterliche Fehlerkette schenkt Gegner Universitas 6 Sekunden vor dem Ende das Siegestor. Bitterer geht es nicht ..