HC Wr. Neudorf
02.06.2024 15:39 Age: 21 days

DAMEN MIT PUNKT, HERREN IM HALBFINALE OUT

SONNTAG. - Zwei Spiele und zwei Niederlagen, jeweils gegen starke Gegner. Während die Unter-14 Girls am Postplatz das Spiel lange offen halten und erst im Finish klar besiegt werden haben die Herren vom Start weg Probleme gegen Spitzenteam WAC ins Spiel zu kommen.

Gegen den WAC müssen die Herren einen weiteren Ausfall verkraften. Dennoch - das Team präsentiert sich ambitioniert und nimmt den Kampf gegen die körperlich und technisch starken Wiener an. Leider kassieren wir zu viele Strafecken (insgesamt 18) und daraus resultieren viele Gegentreffer. Toll, dass wir im 3. Viertel schöne Aktionen zeigen und auch Tore erzielen: einmal trifft Gabriel aus unserer einzigen Strafecke, dann schließt Tobi ein tolles Solo erfolgreich ab. Wir können aus dieser Partie viel mitnehmen, speziell das Defensiv-Verhalten konnten wir "üben". Einiges ging nicht auf, aber wir haben einen starken Gegner geärgert.

SAMSTAG. - Die Herren meistern das Cup-Viertelfinale gegen Mödling souverän, stehen nun im Halbfinale, wo sie am Sonntag um 14:00 wieder Heimrecht haben und auf den WAC treffen, der nach einem 2-2 gegen den HC Wien im PSO siegreich blieb. Da wird es aber anders zur Sache gehen. Viel Spannung auch bei den Damen - und auch da gab es umstrittene Entscheidungen, am Ende blieb unser Team gegen die Arminen aber unbesiegt.

Unsere Damen müssen einige Spielerinnen vorgeben, haben nur Torfrau Beatrice auf der Bank. Als Julia wieder in den Nachtdienst muss geht Torfrau Michi in den Sturm. Das Spiel selbst verläuft mit klaren Feldvorteilen der Arminen, die aber kaum Chancen heraus spielen. Aus einem Missverständnis in unserer Abwehr kassieren wir das 0-1. Und das bleibt lange so, weil wir nach vorne kaum Akzente setzen können, aber die Wienerinnen auch nicht gefährlich werden. Nach der Pause plätschert die Partie lange dahin bis wir eine Strafecke bekommen und Marianne zum 1-1 ausgleichen kann. Im Finish dann Hektik als Arminen 3 Strafecken (eine davon ganz umstritten) erhält und 54 Sekunden vor dem Ende dann sogar ein Tor erzielt. Zu früh gefreut - das Tor wird aberkannt. Es bleibt beim 1-1 und es geht ins PSO. Da siegt Arminen dann 3-2, wobei es aber auch da umstrittene Entscheidungen gibt.

Klare Angelegenheit für unser Herren-Team im Cup vor der Pause. Da lässt man Ball und Gegner laufen, macht 4 herrliche Tore nach schönen Kombinationen aus dem Spiel heraus und hätte noch höher führen können/müssen. Nach der Pause wird das Spiel "wild": viele Fehlpässe auf beiden Seiten, viele Zeitausschlüsse (7) und noch mehr Einzelaktionen die speziell auf unserer Seite nichts einbringen. Dafür kassieren wir viele Strafecken - und daraus auch alle Gegentore (das letzte allerdings nach Spielende wo wir nicht mehr herauslaufen). Fazit: ein ungefährdeter Sieg bei dem wir phasenweise stark spielen, dann aber wieder viele Fehler einstreuen.

DONNERSTAG. - In einem überaus ausgeglichenen Spiel verloren unsere Unter-10-Kids am Post-Platz sehr unglücklich. Nach der Pause kassierten wir 2 Gegentore und konnten durch Levin nur den Anschluss-Treffer skoren. Die Zeit um auszugleichen war dann zu kurz. Aber gekämpft haben unsere Kinder sehr brav und auch spielerisch hat es einige schöne Szenen gegeben. Leider ohne Happy-End.